Adieu Klima- und Ressourcenschutz!

Mittwoch, 15. Januar 2014

Die EU verabschiedet sich von ambitionierten Zielen in der Klima- und Energiepolitik. Die Süddeutsche Zeitung berichtet heute über eine Einigung in der EU-Kommission, die eine Reihe von früheren Zielen aufweichen oder aufgeben will.
So soll es kein verbindliches Ziel für die Treibhausgasreduktion geben, ebenso sollen keine Vorgaben mehr für den Ausbau erneuerbarer Energie gemacht werden. Selbst für die Verbesserung der Energieeffizienz werden die bisherigen Ziele kassiert.
Zugleich verzichtet die EU auf Gesetze gegen das Fracking. Den EU- Mitgliedsstaaten soll es selbst überlassen bleiben, wie und mit welchen Umweltregulierungen sie ihre Schiefergas- und -Ölvorkommen ausbeuten. Amerikas neuer Energieboom ist wohl zu reizvoll für die leider nur kurzsichtig denkenden Europolitiker.

[mehr]

Blaustein aus Raeren, Granit aus Indochina – oder die Nachhaltigkeit von Baustoffen

Donnerstag, 05. Dezember 2013

Anlässlich der neuen Freitreppe am Rathaus wurde in Aachen diskutiert, ob es statthaft ist, Natursteine aus Indochina in städtischen Anlagen zu verwenden. Nun ist es das Pflaster am Templergraben, am ehemaligen Shared Space vor dem Super C, das in der Diskussion ist. Natürlich sind Natursteine aus Indochina billiger zu haben als solche aus heimischer Produktion, wegen der dortigen extrem niedrigen Lohnkosten keine wirkliche Überraschung. Bei der Finanzsituation der Stadt Aachen scheint die Entscheidung für ein billigeres Pflaster nachvollziehbar. Immerhin gibt es nach Aussage der Stadt für die im Templergraben verbauten Steine ein Zertifikat, das die Einhaltung der Arbeitsbedingungen der Internationalen Arbeitsorganisation beim Abbau der Steine bestätigt (AN vom 28.11.2013). Zwar nicht „fair trade“, aber immerhin.

[mehr]

Tagebau Garzweiler: Die Aachener Stiftung zur Situation um den Braunkohlentagebau

Dienstag, 29. Oktober 2013

Die Menschen, die vom Braunkohlentagebau Garzweiler betroffen sind, haben zusätzlich zu den ökologischen und sozialen Belastungen ganz aktuell in Erkelenz Unsicherheiten bezüglich ihrer Lebensplanung. Unwägbarkeiten, die sich aus notwendigen Reaktionen auf den Klimawandel, dem Ausstieg aus der Kernenergie und politisch unvorhergesehenen Marktprozessen ergeben, können nicht wegdiskutiert werden. Eine für Dekaden vorhersehbare Entwicklung wird es in Zukunft wohl nicht mehr geben. Um so wichtiger ist es, die Menschen fit zu machen im Erfassen und Durchdenken alternativer Zukünfte. Dies kann den vom Bergbau Betroffenen die Angst vor unsicheren Zeiten nehmen und ihnen proaktives Handeln ermöglichen anstatt sich als Opfer der Entwicklungen zu sehen.

[mehr]

Innovationswahn und Ressourcenschonung

Freitag, 13. September 2013

Wer am letzten Mittwochmorgen die Reaktionen auf Apples neuen iPhone-Wurf las, hatte wohl ein Déjà-vu-Erlebnis: Nun scheint die Smartphonebranche dort angekommen zu sein, wo die Kameraindustrie schon seit langem ist – auf hohem technischen Niveau und bei Pseudo-Innovationen.

[mehr]

Fliegen mit Cold Fusion? Update 12.08.2013

Dienstag, 23. Juli 2013

Während sich die Mainstream Medien in Deutschland und anderswo immer noch nicht aus der Deckung trauen und über die sich hinter dem Horizont zusammenbrauende Revolution berichten, glaubt die NASA offensichtlich fest daran. Ganz unbemerkt von der deutschen Öffentlichkeit wurden am 28. Januar 2013 die NARI Awards (NASA Aeronautics Research Institute) vergeben. Bis Ende Januar 2014 haben Forscher die Gelegenheit „signifikante Fortschritte“ beim Versuch zu machen, ein Flugzeug mit einem LENR-Antrieb (low energy nuclear reaction) in die Luft zu bekommen. Dafür werden die Forscher mit 150.000 US $ unterstützt.

[mehr]
 

www.nachhaltigkeit.info

Das Internet-Lexikon der Nachhaltigkeit - die ideale Recherche- und Informationsplattform zum Thema "nachhaltige Entwicklung" [Mehr...]

www.faktor-x.info

Ressourcenproduktivität - ein Grundprinzip der Nachhaltigkeit. Faktor X führt journalistisch in die Themen ein. [Mehr...]

www.regionalszenarien.de

Es geht um Zukunft. Wie verändern sich Raum und Gesellschaft? Welche Optionen gibt es, welche Wege können eingeschlagen werden? Wo führt das hin? Die Stiftung beantwortet diese Fragen mit ambitionierten Szenarien-
projekten
. [Mehr...]

Szenarien im Unterricht

Der Leitfaden Zukunft erschließen mit Szenarien ermöglicht es, die gedankliche Annäherung an ferne ungewisse Zukünfte auch in die Lehrpläne von Schulen zu integrieren. [Mehr...]

 

Aachener Stiftung Kathy Beys Schmiedstr. 3 Tel: +49 (0) 241 40929 0 Fax: +49 (0) 241 40929 20 Impressum