Regionalentwicklung


Die Strategie 1996 - 2016

1996/97 legte die Stiftung als einer der Ersten im deutschsprachigen Raum konkrete Ansätze zur nachhaltigen Regionalentwicklung vor. Ein Strategiepapier "Nachhaltiges Wirtschaften im Raum Aachen": Vieles wurde (noch) nicht verstanden, der Begriff der "Nachhaltigkeit" war damals weiten Kreisen der Bevölkerung nicht geläufig.
Mehr lesen

Tagebau Inden

Der Abbau der Braunkohle und ihre Verstromung - ein kritisches Thema der Landespolitik in NRW. Die Aachener Stiftung kann neue konstruktive Ansätze liefern.
Mehr lesen

Szenarien StädteRegion Aachen

Die StädteRegion Aachen, ein 2009 neu geschaffener, für NRW innovativer Gemeindeverbund zur Stärkung des Großraumes Aachen, war im Prozess seiner Positionierung. Mit der beim Braunkohlentagebau Inden 2008 erfolgreich eingesetzten Szenarienmethode entwickelte die Stiftung 2011/12 alternative Strategien für die Zukunft.
Mehr lesen

Regionaler Strukturwandel

Anfang der 2000er Jahre bewarb sich die Region rund um Aachen erstmals als 3-Länder-Regikon D-NL-B für die „Regionale 2008“ des Landes NRW. Die Stiftung leistete einen grundsätzlichen Beitrag, indem sie thematische Klammern und Teilprojekte entwickelte.

Mehr lesen

Projekte in Aachen

Die Stadt Aachen - Namenspatronin und Heimatstadt der Stiftung: Schauplatz von Projekten mit "Heimvorteil"

Mehr lesen